22.12.2020, von Kai Zielke () THW Bad Honnef

Praktische Kraftfahrerschulung des THW OV Bad Honnef zum Jahresende

Motmarsch unter Corona-Bedingungen vom Siebengebirge über das Bergische Land bis nach Köln und zurück

Fotos: Timo Wessel (THW Bad Honnef)

Mit fünfzehn ehrenamtlichen Helfer*innen und sechs Einsatzfahrzeugen wurde die Kraftfahrerausbildung auch in diesem Jahr, nur unter den besonderen Anforderungen der Corona-Pandemie, traditionsgemäß zum Jahresende, hin mit einer praktischen Übung und der Fahrzeugüberprüfung vor der kalten Jahreszeit abgeschlossen.

Mit Einsatzleitwagen, Mannschaftstransportfahrzeug, PKW OV, Gerätekraftwagen, Mannschaftslastwagen und dem LKW Ladekran ging es über 235 Kilometer im geschlossenen Verband von Bad Honnef über Windhagen, Much, Bilstein und Köln-Ost in die Bonner Innenstadt und über Köln-Wahn zurück über das Siebengebirge nach Bad Honnef.

Verbandsfahrten sind immer eine besondere Herausforderung für einen Kraftfahrer im Katastrophenschutz. Diese zu üben und damit den Kraftfahrern mehr Sicherheit zu geben ist der Zweck eines Motmarsches.

Nach 8 Stunden Fahrt mit Pausen zum Wechseln der Fahrer*innen kehrten alle Helfer*innen und Fahrzeuge unfallfrei in den Ortsverband Bad Honnef zurück.


  • Fotos: Timo Wessel (THW Bad Honnef)

Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: