26.11.2011, von OV Bad Honnef

„Raus aus dem Alltag – rein ins THW“ – Drei neue Helfer für das THW Bad Honnef

Geschafft! Glücklich und erleichtert halten Ulrich Reisdorf, Hermann Dancker und Christoph Schmidt vom THW Bad Honnef ihre Urkunden über die bestandene Grundaus-bildungsprüfung in den Händen. Von nun an sind Hermann, Uli und Christoph frischgebackene Helfer im Technischen Hilfswerk. Eigentlich, mag man denken, nichts Ungewöhnliches im THW. Und doch ist es in diesem Fall anders.

 

Denn nicht minder ungewöhnlich ist auch der Weg, der zumindest zwei von ihnen zum Katastrophenschutz führte. Bei Ulrich Reisdorf war es der 14 jährige Sohn Vincent, der den Vater auf das THW aufmerksam machte. Seit drei Jahren ist Reisdorf –Junior Mitglied in der THW-Jugendgruppe und mit wachsender Begeisterung dabei. Das ließ den Vater nicht unbeeindruckt. Und so schaute Ulrich Reisdorf Anfang des Jahres beim Bad Honnefer THW rein und bleib dabei. Inzwischen ist die Mitarbeit im Katastrophenschutz für den Ingenieur Reisdorf zum willkommenen praktischen Ausgleich seiner beruflichen Tätigkeit am Schreibtisch geworden.

Ganz anders bei Hermann Dancker. Als Gartenbauer verfügt er über einen handwerklichen Berufshintergrund. Für ihn war es der Gedanke, seine beruflichen Fähigkeiten auch ehrenamtlich und helfend einzusetzen. Im THW hat er dafür vielfältige Einsatzmöglichkeiten gefunden. „Raus aus dem Alltag – rein ins THW“ , für Hermann Dancker und Ulrich Reisdorf eine Entscheidung, die sie sich noch vor gut einem Jahr kaum vorstellen konnten.

Waren sie doch bis dahin nirgendwo ehrenamtlich aktiv. Inzwischen aber ist der Dienst beim THW Bad Honnef für beide zum festen Bestandteil des Alltags geworden.

 

Mit gerade mal 18 Jahren ist Christoph Schmidt der Jüngste im Bunde derer, die die Abschlussprüfung der Grundausbildung in Bad Honnef bestanden haben. Für ihn war auch nach Abschaffung der Wehrpflicht klar, nicht wieder raus in den Alltag zu gehen sondern das THW zum Teil seines Alltags zu machen. Denn neben dem Erwerb praktischer Fähigkeiten, die dem angehenden Elektroniker im Berufsleben von Nutzen sind, hat er im THW auch neue Freunde gefunden.

Drei erfolgreiche Beispiele also für eine gelungene Helferwerbung und Helferbindung.

Der Ortsverband Bad Honnef gratuliert den neuen Kameraden und freut sich mit ihnen über die bestandene Prüfung.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: