20.08.2017, von OV Bad Honnef

Zu Wasser und zu Land - THW Bad Honnef unterstützt Breitensport

Zum 24. Rheinschwimmen auf der Distanz von Erpel nach Unkel hatte der Kanu-Club Unkel am Sonntag den 20.08.2017 geladen. In zwei Staffeln stürzten sich 820 Schwimmer in die Fluten des Rheins, um die drei Kilometer lange Strecke von der Erpeler Nato-Rampe bis zum Strandgelände beim Vereinsheim in Unkel teils schwimmend, teils treibend zurück zulegen. Von Wasser aus gesichert wurde die Veranstaltung durch Boote der örtlichen Feuerwehren und durch das Mehrzweckarbeitsboot und das Schlauchboot des Technischen Hilfswerks Bad Honnef. Auf jedem der Boote befand sich zudem mindestens ein Strömungsretter der DLRG, um im Notfall auch im Wasser Hilfe leisten zu können.

Obwohl die Wassertemperatur an diesem Tag durchaus angenehm war, benötigten dennoch einige der Schwimmer Hilfe. So nahmen unter anderem die THW-Boote sechs Schwimmer auf, die die Strecke nicht bis zum Ende bewältigen konnten. Die meisten Teilnehmer erreichten allerdings nach rund 30 Minuten das Ziel in Unkel.

Premiere hatte am gleichen Tag der 1. Raiffeisen Triathlon in Neuwied. Insgesamt 164 Teilnehmer hatten sich eingefunden, um den klassischen Dreikampf aus Schwimmen, Radfahren und Laufen zu absolvieren. Mit dabei waren auch vier Helfer des THW’s Bad Honnef, die Abschnitte der Laufstrecke absicherten.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: